Wo lag Atlantis?

    Auf sprachwissenschaftlicher Spurensuche

    Produktart:
    Broschüre
    Auf Lager
    SKU:
    Wo lag Atlantis?
    8,00 €

    Beschreibung

    Das Thema Atlantis ist für die konventionelle Wissenschaft ein Reizthema. Das ist verständlich im Hinblick auf die Ansicht der frühen Atlantisforscher, Atlantis sei ein geheimnisvoller riesiger Inselkontinent im Nordatlantik gewesen, auf dem vor elftausend Jahren, also kurz nach dem Ende der Eiszeit zur Zeit der Jäger und Sammler, eine Hochkultur bestanden habe.

    Fragt man die Leute nach ihrer Vorstellung von Atlantis, hört man entweder: der erwähnte untergegangene Inselkontinent im Nordatlantik. Oder heute überwiegend, und zwar propagiert durch oft sehr eindrucksvolle Fernsehreportagen: die Vulkaninsel Thera-Santorin nördlich von Kreta. Die eine Vorstellung ist so unrichtig wie die andere.

    […]

    Um es vorwegzunehmen: Ich bin eine Anhänger der Theorie von Jürgen Spanuth geworden: Atlantis lag bei Helgoland. Weniger reißerisch und etwas seriöser ausgedrückt: Atlantis ist identisch mit dem Nordischen Kreis der Bronzezeit im 2. Jahrtausend v. Chr. und – zeitlich 500 oder 1000 Jahre vorher – mit der Megalith-Kultur, der Kultur der Großsteingräber an den Küsten West- und Nordeuropas. Außerdem: Die Leute  von Atlantis waren auch – jetzt machen wir geographisch einen großen Sprung – teilweise identisch mit den sogenannten „Seevölkern“, die um 1200 v. Chr. die Staatenwelt des östlichen Mittelmeeres schwer erschütterten und als Endziel – erfolglos – versuchten, Ägypten zu erobern.

    Der (…) Text ist die erweiterte Version eines vom Autor gehaltenen Vortrages und zugleich eine kurze Zusammenfassung eines noch in Arbeit befindlichen Buches zum gleichen Thema.

    Inhaltsverzeichnis

    Atlantis

    Wo lag Atlantis?

    Wann ging Atlantis unter?

    Wie glaubwürdig ist der Atlantis-Bericht?

    Bronzezeit und Megalith-Kultur

    Atlantis im mitteleuropäischen Norden?

    Die Invasion der „Nord- und Seevölker“

    Archäologische Belege

    Griechische Sagen und Mythen

    Sprachenprobleme

    Einige Namen aus Atlantis

    Italisch

    Venetisch

    Illyrisch

    Paionen, Pelagonen, Pelasger, Kaukonen

    Griechisch, Thrakisch

    Philistäisch, Phönikisch, Hebräisch, Arabisch, Altägyptisch

    Resümee

    Literaturauswahl

    Mehr Informationen

    ISBN 978-3-00-062314-1
    Autor Hans-Joachim Arnold
    Sprache Deutsch
    Produktart Broschüre