Kein Licht am Ende des Tunnels

    Berlin 1962 - Die tragische Flucht einer Familie

    Produktart:
    Buch
    Nicht auf Lager
    SKU:
    978-3-96289-020-9
    20,00 €

    Beschreibung

    Erscheint voraussichtlich: September 2018

    Sie wollten nur eine Familie sein, wie Millionen andere Menschen auch. Zusammen wollten sie sein. Wie andere auch. Zwischen diesem Wunsch und der Wirklichkeit stand die Berliner Mauer. Sie zu überwinden war unmöglich. Rudolf Müller resignierte jedoch nicht und grub einen Tunnel unter der Mauer hindurch. Der vermeintlich sichere Weg. Plötzlich stand ein Grenzer da, nicht erwartet, aber doch real. Er hatte die Waffe angehoben und auf die Familie gerichtet. Rudolf Müller wusste keinen Ausweg und schoss, bevor es der andere tat. Ein junger Mensch, der Grenzsoldat Reinhold Huhn war tot. Das ist furchtbar, weil unumkehrbar. Diese Last bleibt ewig.

    Dieses Buch zeichnet den Lebensweg Rudolf Müllers und seiner Erlebnisse nach: der 17. Juni 1953, Haft bei der Stasi, im DDR-Zuchthaus, danach Arbeit in West-Berlin, der Mauerbau am 13. August 1961 und die Trennung von seiner Familie. Auf der anderen Seite das Schicksal eines weiteren jungen Mannes. Jeder für sich wird zum Opfer der deutschen Teilung.

    An bisher unveröffentlichen Dokumenten der Grenztruppen, der Polizei als auch der DDR-Staatssicherheit wird deutlich, wie seinerzeit bei den Ermittlungen getrickst und geschlampt, wie Wahrheiten verdreht wurden.

    Reinhold Huhn wird nach seinem Tod an der Grenze in der DDR zum Helden stilisiert. Rudolf Müller und seine Familie bleiben ihr Leben lang von diesen Ereignissen im Juni 1962 traumatisiert. Nach dem Fall der Mauer holt ihn die Vergangenheit wieder ein. Nach 38 Jahren kommt es 1999/2000 zu zwei Prozessen. Das endgültige Urteil für Rudolf Müller: Nicht Notwehr, nicht Nothilfe, nicht Todschlag, sondern Mord! Diese Entscheidung, so die Richter in ihrer Begründung, sollte »Frieden zwischen Ost und West stiften«! Die Strafe wird für ein Jahr auf Bewährung ausgesetzt – ein einmaliger Fall in der deutschen Rechtsprechung, der viele Fragen offen lässt.

    Mehr Informationen

    ISBN 978-3-96289-020-9
    Autor Dietmar Arnold, Rudolf Müller
    Verlag Edition Berliner Unterwelten im Ch. Links Verlag, 1. Auflage, September 2018
    Sprache Deutsch
    Abbildungen s/w: 80
    Format 16,0 x 23,0 cm
    Produktart Buch