Geschichtsspeicher Fichtebunker

    Gasometer, Bunker, Gefängnis und Senatsreserve

    Auf Lager
    SKU:
    978-3-86153-896-7
    5,00 €

    Beschreibung

    AKTUALISIERTE UND ERWEITERTE NEUAUSGABE

    Sein Gas brachte im Kaiserreich das nächtliche Berlin zum Leuchten, ab 1941 diente er als Luftschutzanlage, im Kalten Krieg lagerten dort Nahrungsmittel für den Ernstfall – der Gasometer Fichtebunker ist ein faszinierender Geschichtsspeicher. Zahlreiche Wandlungen hat der Riesenbau über die Zeit erfahren. Was früher auch einmal Flüchtlingslager, Altenheim, Gefängnis und Obdachlosenasyl und bis zum Fall der Berliner Mauer Lagerstätte der West-Berliner Senatsreserve war, ist heute eine exklusive Wohnanlage.

    Rund 130 Jahre Berliner Stadtgeschichte lassen sich am Bauwerk ablesen. Seine unterschiedlichen Nutzungsformen zeugen von der aufstrebenden Metropole des 19. Jahrhunderts, dem Untergang der Reichshauptstadt, von Berlin als Brennpunkt des Ost-West-Konflikts. Eine stadtarchäologische Reise mit Zeitzeugen, Experten und Enthusiasten.

    Die Publikation ist die wissenschaftliche Ergänzung zur Tour F (Geschichtsspeicher Fichtebunker – Ein Rundgang in die dunkle Vergangenheit Berlins) des Vereins „Berliner Unterwelten“.

    Mehr Informationen

    ISBN 978-3-86153-896-7
    Autor Dagmar Thorau, Gernot Schaulinski
    Verlag Edition Berliner Unterwelten e.V. im Ch. Links Verlag, 3. aktualisierte und erweiterte Auflage, April 2016
    Sprache Deutsch
    Abbildungen s/w: 44; farbig: 35
    Format 21,0 x 14,8 cm