Die Flaktürme

    Berlin - Hamburg - Wien

    Auf Lager
    SKU:
    978-3-86153-954-4
    30,00 €

    Beschreibung

    Der Historiker Michael Foedrowitz gilt mit seinen zahlreichen Publikationen als ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet des Bunkerbaus im Zweiten Weltkrieg. Im vorliegenden Text-Bildband widmet er sich ausführlich ganz speziellen Schutzbauten – den Flaktürmen. Sie wurden als sogenannte Leit- und Gefechtstürme errichtet. Ausgestattet mit modernster Funkmesstechnologie und schweren Flugabwehrkanonen, versuchte man, die einfliegenden alliierten Bomberverbände zu bekämpfen.

    Durch Adolf Hitler persönlich befohlen, entstanden von 1940 bis 1942 drei dieser Flakturmpaare in Berlin, bis zum Kriegsende zwei weitere in der norddeutschen Hafenmetropole Hamburg und drei in der Donaumetropole Wien. Auf den Baustellen kamen vorrangig Tausende deutsche und italienische Arbeiter, aber auch Zwangsarbeiter, kriegsgefangene Soldaten, später »Militärinternierte« und KZ-Häftlinge zum Einsatz. Die Mannschaften, die nach Fertigstellung der Flaktürme an den Flugabwehrkanonen und den technischen Einrichtungen ihren Dienst taten, bestanden anfangs aus Soldaten der Luftwaffe. Ab 1943 wurden sie auf Befehl Hermann Görings von Hunderten jugendlicher »Flakhelfer« unterstützt. Von meterdicken Stahlbetonwänden geschützt, waren die Bunker aber auch sichere Zufluchtsorte für Zehntausende und Lagerstätten für Kunstschätze. Nach dem Ende des Krieges wurden die Leit- und Gefechtstürme durch die Alliierten entmilitarisiert, gesprengt oder teilweise übererdet. In Berlin findet man die Überreste der Flaktürme lediglich in den Volksparks Friedrichshain und Humboldthain. In Hamburg existieren noch beide zivil umgenutzten Gefechtstürme. Die drei Wiener Flakbunkerpaare dominieren das Stadtgebiet der österreichischen Hauptstadt noch heute.

    Nach jahrelangen Forschungen in deutschen, britischen, französischen, russischen und US-amerikanischen Archiven, unzähligen Zeitzeugeninterviews und archäologischen Grabungen des »Berliner Unterwelten e.V« stellt Michael Foedrowitz das bislang umfassendste Werk mit teilweise unveröffentlichten Materialien vor. Die Flakturmruine Humboldthain in Berlin-Gesundbrunnen kann seit 2004 besucht werden (Tour 2 – Vom Flakturm zum Trümmerberg).

    Auf 248 Seiten werden 437 Fotografien und Grafiken gezeigt und ausführlich über die Geschichte dieser monumentalen Bauwerke berichtet.

    Mehr Informationen

    ISBN 978-3-86153-954-4
    Autor Michael Foedrowitz
    Verlag Edition Berliner Unterwelten e.V. im Ch. Links Verlag, 2. überarbeitete und aktualisierte Auflage, Berlin 2017
    Sprache Deutsch
    Abbildungen s/w: 387; farbig: 50
    Format 21,0 x 28,0 cm